Ev.- Luth. Kirchengemeinde

Brodersby-Kahleby-Moldenit

 

Pastoratsweg 12

24882 Schaalby

Pastorat: 04622 - 2000

Büro: 04622 - 494

Fax: 04622 - 875

e-mail: buero@schleikirchen.de

pastorin@schleikirchen.de

 

Tageslosung

Herrnhuter Losung (Di, 26 Sep 2017)
Du unser Gott, du großer Gott, mächtig und schrecklich, der du Bund und Treue hältst, achte nicht gering all das Elend, das uns getroffen hat. (Nehemia 9,32) Bartimäus schrie: Du Sohn Davids, erbarme dich meiner! Und Jesus blieb stehen und sprach: Ruft ihn her! Und sie riefen den Blinden und sprachen zu ihm: Sei getrost, steh auf! Er ruft dich! (Markus 10,48-49) © ebu.de - Info: losungen.de - RSS: hradetzkys.de
>> mehr lesen

Was muss ich tun, wenn...

Sie können mit Ihren Fragen und Wünschen natürlich jederzeit einfach zu uns kommen. Das Pastorat liegt in Brodersby, Missunder Fährstr. 17. Das Gemeindebüro in Schaalby, Pastoratsweg 12. Folgen Sie einfach der Beschilderung "Gemeindehaus".

 

Damit Sie aber nicht vergeblich vor der Tür stehen, ist es besser, vorher anzurufen (Tel. 04622-2000), um einen Termin mit Pastorin Boysen zu vereinbaren. Wir haben keine festen Büro- oder Sprechzeiten. Bedenken Sie bitte, dass ein erheblicher Teil der pastoralen Tätigkeit außerhalb der Pfarrhäuser geschieht.

Amtshandlungen - Taufen, Konfirmationen, Trauungen, Bestattungen - oder der Wunsch nach Glaubensunterweisung sollten rechtzeitig angemeldet werden. Unsere Pastorin wird Sie dann zu uns einladen oder zu Ihnen kommen, um Näheres mit Ihnen zu besprechen.

 

Taufen

Taufen finden bei uns sonntags im Gottesdienst, gelegentlich auch im Anschluß an den Gottesdienst statt. Mindestens ein Elternteil muss der Kirche angehören.
Bei der Taufanmeldung benötigen wir außer einer Geburtsurkunde die Namen der Paten.
Pate kann nur sein, wer einer christlichen Kirche angehört. Die Paten bekommen bei dem für sie zuständigen Pfarramt oder Kirchenbüro eine Patenbescheinigung, die vor der Taufe vorzulegen ist. Bei Schwierigkeiten helfen wir Ihnen gerne.

Immer wieder erbitten Erwachsene die Taufe oder Konfirmation. Sie erhalten vorher einen ihren Vorkenntnissen entsprechenden Unterricht.

Täuflingen geben wir einen biblischen Taufspruch als Wort für ihr Leben mit.


Konfirmationen

Konfirmationen finden jeweils an den Sonntagen nach Ostern statt. Ihnen geht eine eineinhalbjährige Vorbereitungszeit der Konfirmandinnen und Konfirmanden voraus. Der Unterricht findet wöchentlich statt und beginnt jeweils nach den Sommerferien. Ebenso zur Vorbereitung gehört die regelmäßige Teilnahme am Gottesdienst. Vor der Konfirmation fahren die Jugendlichen gemeinsam auf eine Freizeit. Dort bereiten sie ihren Vorstellungsgottesdienst vor.
Die Anmeldetermine liegen regelmäßig im Juni. Sie können sie der Südangeln Rundschau entnehmen oder im Pastorat erfragen. Konfirmanden sollten bei der Konfirmation 14 Jahre alt sein.
Noch nicht getaufte Jugendliche werden im Laufe des Unterrichtes getauft. Konfirmiert werden können auch Erwachsene - sie erhalten vorher einen Einzelunterricht im Pastorat.

 

Trauungen

Sie sollten sich mit uns rechtzeitig wegen der Terminplanung in Verbindung setzen, sobald Ihre Planungen abgeschlossen sind. Wenn Sie kirchlich heiraten wollen, bringen Sie zum Traugespräch bitte einen Tauf- und (bei evangelischen Christen) Konfirmationsnachweis mit, nach der standesamtlichen Eheschließung bitte auch eine Eheschließungsurkunde. Wir erwarten, dass beide Partner Mitglieder einer christlichen Kirche sind.

Ideen für Trausprüche finden Sie unter www.trauspruch.de

 

Trauerfeiern

Bedenken Sie: ein Verstorbener muss nicht sofort aus dem Haus gebracht werden. Manchmal ist es gut, zu Hause Zeit für einen Abschied zu haben. Ist das nicht möglich, steht auf unseren Friedhöfen eine Ruhehalle zur Verfügung.

Pastorin Boysen ist gerne bereit, zur Aussegnung ins Haus zu kommen oder einen Abschied in der Ruhehalle mit zu gestalten. Setzen Sie sich mit ihr in Verbindung! Sie kommt dann auch ins Haus, um mit Ihnen in Ruhe die Gestaltung der Trauerfeier zu besprechen.

 

Kircheneintritte

Mancher ist aus der Kirche ausgetreten und möchte in einer neuen Lebenssituation diesen Schritt gerne rückgängig machen. Wenden Sie sich dann bitte an unsere Pastorin und vereinbaren Sie einen Termin für ein Gespräch zum Wiedereintritt.

 

Besuche

Selbstverständlich ist unsere Pastorin bereit, Sie seelsorgerlich zu begleiten. Wenn Sie ihren Besuch wünschen, wenden Sie sich bitte an sie. Bedenken Sie bitte: sie kann nicht immer von allen alles wissen. Gespräche mit einem Pastor oder einer Pastorin unterliegen der unbedingten Schweigepflicht.